Allgemeine Geschäftsbedingungen

Auszug aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters: Agentur Kultur, Leipzig
zum Erwerb eines Tickets und zum Besuch unserer Show. Mit dem Erwerb dieses Tickets unterwirft sich der Erwerber und Ticketinhaber den nachfolgenden Vertragsbedingungen des Veranstalters bzw. der Vorverkaufsstellen (gesonderte AGB).

 

1. Durch den Erwerb des Tickets kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter zustande.
2. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklärt sich jeder Gast unwiderruflich einverstanden, dass etwaige Film- und Fotoaufnahmen seiner Person in allen Medien ausgewertet werden können. Sollten Sie das nicht wünschen, so kontaktieren Sie uns bitte per Post mit Ihrer Adresse, Veranstaltungsort, - Datum und Unterschrift.
3. Foto-, Video-, Sprach- und handschriftliche Aufzeichnungen sind nicht erlaubt!
Showinhalte dürfen nicht kopiert, nachgeahmt sowie veröffentlicht oder verwendet werden! Zuwiderhandlungen werden geahndet!
4. Die Show ist urheberrechtlich sowie namentlich geschützt und wird anwaltlich vertreten!
5. Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung
5.1 Der Veranstalter behält sich ausdrücklich das Recht vor, die Veranstaltung aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen, wie: höhere Gewalt, Pandemie, unvorhersehbare, unabwendbare, unverschuldete Ereignisse im Vorfeld abzusagen bzw. zu verlegen.
5.2 Sagt der Veranstalter die Veranstaltung ab, wird das Ticket ungültig. Der Anspruch auf Rückerstattung des Nettoticketkaufpreises (ohne Vorverkaufs- und Systemgebühr) ist spätestens binnen 30 Tagen nach dem entfallenen Veranstaltungstermin gegenüber der Vorverkaufsstelle geltend zu machen.
5.3 Verlegt der Veranstalter die Veranstaltung, behält das Ticket seine Gültigkeit.
Ein Anspruch auf Rückerstattung des Nettoticketkaufpreises (ohne Vorverkaufs- und Systemgebühr) hat spätestens binnen 30 Tagen nach dem entfallenen Veranstaltungstermin bei der entsprechenden Vorverkaufsstelle zu erfolgen. Originalticketrücknahme und Rückerstattung erfolgt nur im Härtefall, der entsprechend nachgewiesen werden muss.
5.4 Für die Durchführung der Rückgabe beachten Sie bitte ergänzend die AGB der Vorverkaufsstelle.
5.5 Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird unter der Voraussetzung des Eingangs des Originaltickets bzw. bei Tickets zum Selbstausdruck = print at home: Datum des Ausdrucks bei der Vorverkaufsstelle lediglich der Ticketgrundpreis inkl. gesetzlicher USt. zurückerstattet.
Darüber hinaus erfolgt keine Rückerstattung. Grundsätzlich nicht zurückerstattet werden Vorverkaufsgebühr und Systemgebühr der Vorverkaufsstellen.
Auch Reise- und Übernachtungskostenerstattung sind von der Rückerstattung ausgeschlossen.
6. Das Ticket wird bei Einlass entwertet und verliert somit ihre Gültigkeit.
7. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Plastikkanistern, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln sowie Waffen aller Art oder sonstigen gefährlichen Gegenständen ist generell untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt ein Verweis vom Veranstaltungsort. Eine Sicherheitskontrolle erfolgt bei Einlass zur Veranstaltung.
8. Das Mitbringen von Aufzeichnungsgeräten mit Foto-, Film- oder Videokameras ist grundsätzlich nicht gestattet. Ton-, Foto-, Film-, oder Videoaufnahmen, auch für den privaten Gebrauch, sind grundsätzlich untersagt. Ausnahmegenehmigungen sind beim Veranstalter zu erfragen.
9. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher Straftaten auf dem Veranstaltungsgelände begeht, ist der Veranstalter berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Mit dem Ausschluss verliert das Ticket seine Gültigkeit. Eine Rückerstattung des Kartenwertes ist in diesem Fall ausgeschlossen.
10. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, ob die Veranstaltung, wie geplant stattfindet.
11. Kein Widerrufsrecht. Wir bieten Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen an, d.h. Eintrittskarten für Veranstaltungen, daher liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312g Abs.2 Nr.9 BGB vor. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch den jeweiligen Vertriebspartner bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.
12. Streitbeilegung. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Information zu Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen (§ 36 VSBG) Die Agentur Kultur, Leipzig ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbelegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maria Sibylle Kunath e.K.